Horst´s Internetseiten


Marinedienst

Nach der Grundausbildung in Brake und der Gastenausbildung zum "42er" (Fachausbildung zum Motorentechniker) bei der TMS II in Bremerhaven, fuhr ich ca. 3 Jahre auf Minensuchbooten des 1. und 6. Minensuch-Geschwaders, auf den Booten "Rigel" und "Wolfsburg". Von Januar bis März machte ich meinen Fachlehrgang (F 1) als "42er" bei der TMS I in Kiel und von April bis Juni die Maatenausbildung an der Marine-Unteroffizier-Schule (MUS) in Plön.

Mein erstes Bordkommando: SM-Boot "Rigel" vom 1. Minensuch-Geschwader

 

Meine Kameraden und ich (hinten, 3. v. r.) an der MUS in Plön mit Chef und "Spieß"  

Nach der Ausbildung zum Maat war ich als Gruppenführer, später nach der Bootsmannausbildung als Zugführer und Kompaniefeldwebel in Grundausbildungseinheiten der Marine tätig. Meine längste Dienstzeit verbrachte ich in Brake beim Marineausbildungsbataillon 4, das 1972 in Technische Marineschule II – Lehrgruppe Grundausbildung (TMS II LehrGrp GA) umbenannt wurde und zuletzt TMS LehrGrp GA hieß. Von 1972 bis 1974 war ich Inspektionsfeldwebel bei der Marineartillerieschule in Kappeln-Ellenberg.  

Durch den "Tunnel" des Stabsgebäudes sind tausende Rekruten in die Kaserne marschiert

Links, der erste Block nach dem Stabsgebäude, war der Block "Bremen". Hier war ich rund 10 Jahre "Spieß".

Im "Wirtschaftsgebäude" waren im Erdgeschoss die Speisesäle und Obergeschoss die Räume der "Unteroffizier-Heim-Gesellschaft (UHG)". Bis 1974 befand sich im Keller die Mannschaftskantine.

Ein Höhepunkt für die Rekruten war die Vereidigung, die jeweils im I. und IV. Quartal auf dem Exerzierplatz der Kaserne stattfand. Ich trug dabei 96 Mal die Truppenfahne.

Im II. und III. Quartal fand die Vereidigung jeweils an der Braker Kaje, unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, statt. Fast immer dabei war Brakes Bürgermeister Manfred Bergner, hier bei der letzten Vereidigung vor Schließung der Kaserne. Anwesend war auch der Generalinspekteur der Bundeswehr, Admiral Wellershoff.

Fregattenkapitän Seele, letzter Kommandeur der Braker Marine-Einheit, übergibt bei der Abschlußmusterung die "Brommy-Flagge" (eine alte Traditionsflagge) an Brakes Bürgermeister Manfred Bergner. Interessierter Zuschauer (Bildmitte) war der stellvertretende Amtschef des Marinemates, Flottillenadmiral Romer.

Nach der Wiedervereinigung trat ich 1991 meinen Dienst beim Aufstellungsstab für die Marinetechnikschule (MTS) in Parow/Gemeinde Altenpleen (7 Km von Stralsund entfernt) an. Mit dem Jahreswechsel 93/94 wurde ich nach Rostock versetzt um am Umzug des Marineamtes von Wilhelmshaven nach Rostock mitzuwirken.

Während der letzten Jahre meiner Marinedienstzeit in Brake sammelte ich Material und mit meiner Pensionierung verfasste ich die "Chronik der Admiral-Brommy-Kaserne" in Brake. Diese Chronik wurde im November 2005 vom Isensee-Verlag Oldenburg gedruckt. Das kleine Buch im DIN-A5-Format, mit vielen Fotos, hatte 40 Seiten und war im Buchhandel erhältlich.  Die Chronik ist inzwischen leider vergriffen. Ob es eine 2. Auflage gibt, ist noch nicht geklärt. Wer die Chronik haben möchte, kann sie als CD über meine E-Mail-Adresse bestellen.

                Das Umschlagbild der Chronik, die im Moment nur als CD erhältlich ist.